Sharpie in der Galaxy (2D)

Die Bastel-Muse kam mich besuchen, um Sharpie in der Galaxy als 2D Bild zu erschaffen.

Die Arbeit stellte sich als sehr fummelig und schwierig heraus, da das Gesamtwerk nur A4 groß war und der die Einzelteile für das Engelsschäfchen sehr winzig wurden. Das Zusammenfügen aller Teile von der Figur hauptsächlich brachte mich dabei am meisten so richtig ins Schwitzen und klingelte an die Tür meiner Nerven xD 

Sharpie in der Galaxy 2D

Bis auf die Flügel von Sharpie besteht das kleine Kerlchen sowie die Weltkugel an sich aus Moosgummi. Die Wolke ist aus einfachen weißen Papier. Die Kontinente habe ich mir mit gelber, grüner und brauner Knete zusammen gepampt. Des Maskottchen Schwingen sind aus transparenten Papier.  Die Augen und andere Kleinigkeiten ergänzte ich später zusätzlich noch mit einem schwarzen Marker


Das Fundament für den Hintergrund legt ein schwarzes, halbiertes A3 Blatt Papier. Auf diesen habe ich mit weißen und hellblauen Buntstiften die Sterne und Punkte aufgezeichnet., nachdem ich aus Zeitschriften mir die Formen für Planeten,  Sonne, Mond und Sterne herausschnitt. Die Formen legte ich dann nach der bereits vorliegenden Vorlage des Bildes nach. 


An schließend fügte ich alles mit flüssigen Kleber auf das A4 schwarze Papier zusammen. 


Um den ganzen einen besonderen Schliff zu verpassen habe ich einen Rahmen aus Silberpapier gefertigt. Das silberne Papier schlägt sich um das etwas größere A4 weiße Papier um und ist an allen vier Ecken mit je 2 Klebestreifen versehen, damit man es später via Poster Ecken oder Klebegummi an die Wand heften kann. Das Bild selber ist genau so auf das vom silbernen Papier eingewickeltem weißen Papier aufgebracht wurden. Dies ist dafür gedacht, falls der Rahmen durch das sehr schnell beschädigende Silberpapier "kaputt" geht, ersetzt werden muss oder ein neuer Rahmen gewünscht ist. Es werden weniger Überbleibsel vom Silberpapier am schwarzen Papier haften bleiben, als wenn ich es mit Klebstoff Hand gehabt hätte.


Das Bild hängt bei mir jedoch an einem Nagel, weswegen ich mir hab zusätzlich einen Streifen zurecht geschnitten, es in der Mitte gelocht und auf die Rückseite vom Rahmen an die jeweiligen mit Klebeband bestückten oberen Ecken mit Klebestreifen fest gemacht habe.