Paradies Baum

Aus der Fantasy-Paradies Themen Reihe bringe ich euch heute ein weiteres Exemplar. Dieses Mal mit einer spontanen und sehr kurzen Geschichte.  

Paradies Baum

"Hääähä?", höre ich es auf einmal jemanden mürrisch sagen, drehe mich um und werde von zwei riesigen Augen angeglotzt. Mit dem einen größer als das Andere, beäugt mich das Ding skeptisch. Ich mache es ihm gleich. Außerdem überlege ich, ob die Glubschen zu etwas anderem gehören, dass nur in der dichten Baumkrone inne wohnt und raus zu illern scheint. Da ertönt erneut eine tiefe Stimme: "Was guckst du so? Wie bist du hier hergekommen?", fragte mich der Baum. Ich konnte ihm keine Antwort geben, weil ich es selbst nicht wusste. Fakt war: Ich saß auf einer Wolke in mitten eines paradiesischen Wolkenreich´s. Auf dieser flauschigen Wolke war in der Mitte Gras und Büsche und ein starker und kräftiger Stamm ragte sich aus allem hoch hinaus, verziert mit reichlich geschmückten Grün darauf. Ich wirkte gegen all das sehr winzig. Aber es war wunderschön und die Aussicht die sich mir bot war unbezahlbar. 

Natürlich fehlt hier der Tiefgang. Doch die paar Zeilen sollten auch lediglich ein bisschen Beilage sein. Ich habe zu diesem einfachen Motiv nichts weiter zu schreiben.